Kaetzchen_edited.jpg
Hahn
Hahn

kräht frühmorgens den Weckruf

press to zoom
Ab auf die Weide …
Ab auf die Weide …

doch vorher gönnen sich unsere gutmütigen Kühe noch eine kleine Erfrischung aus dem Hofbrunnen.

press to zoom
schnurr, schnurr …
schnurr, schnurr …

die süßen Kätzchen warten schon auf Streicheleinheiten

press to zoom
Glückliche Hühner
Glückliche Hühner

stolzieren durch unseren Garten – da ist es nicht verwunderlich, dass unsere lieben Hühner so brav Eier legen und wir diese oft gemeinsam mit den Kindern aus den Nestern holen.

press to zoom
Einfach "sauguat"
Einfach "sauguat"
press to zoom
Hoppel...hoppel
Hoppel...hoppel

unsere kleinen Nager – immer auf Futtersuche

press to zoom
Frisches Gras …
Frisches Gras …

dürfen auch die Kinder bringen

press to zoom
Frische Milch …
Frische Milch …

mhhhh – und damit sie noch besser schmeckt, dürfen die Kinder bei uns gleich selbst beim Füttern im Stall mithelfen und das Melken probieren.

press to zoom
Fröhlich schnatternd …
Fröhlich schnatternd …

watscheln unsere lieben Gänse herum

press to zoom
Muhhhh…
Muhhhh…

wer bringt mir Futter?

press to zoom
Babyhäschen …
Babyhäschen …

sorgen immer wieder mal für ein süßes "ohhhhh"

press to zoom
Unser Jungbauer …
Unser Jungbauer …

mit den frischen geborenen Zwillingskälbchen

press to zoom

Die Tiere am Hof

 

Ein lautes „Kickeriki“… ist frühmorgens auf unserem Hof von

Hahn „Fredi“ zu hören. Dies ist gleichzeitig auch unser Weckruf.

Der Hof erwacht  mit den ersten Sonnenstrahlen und damit auch

die Arbeit am Hof.

 

Tüff, Tüff, Tüff … hört man schon im Hof. Unverkennbar, dass hier unser Jungbauer Martin mit dem Alt-Steyr-Traktor unterwegs ist und den Milchtank zur Abholung bringt. Sehr gerne nimmt er auf dieser unvergesslichen Ausfahrt auch Kinder mit.

 

Im Stall freuen sich die Kühe, Kälbchen, Schweinderln und all die anderen Tiere auf Streicheleinheiten und freuen sich, wenn sie frisches Futter bekommen. Also Kinder, das Abenteuer kann beginnen …

„Ein Stück Land zu besitzen,

es mit der Hacke zu bearbeiten, Samen auzusäen und deren Erneuerung des Lebens

zu beobachten – dies ist die befriedigendste Sache,

die ein Mensch tun kann.“

 

Charles D. Warner